Das Buch der Finsternis

Veröffentlicht auf von Negothia

Das Buch der Finsternis

"Das Buch der Finsternis" von Richard Dübell

Verlag: Ravensburger Buchverlag
Kategorie: Jugendkrimi
Art: Hardcover
Klappentext:

"Nimm's schon!", keuchte der Buchdrucker.

"Was ist das?", stotterte Quirin.

Meister Lukas packte Quirin am Kragen.

"Bring das Ding nach Salzburg zu Bischof Johann. Lauf!"

"Was? Jetzt?"

"Jede Stunde zählt", zischte der Meister.

"Lauf um dein Leben!"

1486, Kloster Admont. Überstürzt wird Quirin von seinem Meisterm einem Buchdrucker, zum Bischof von Salzburg geschickt. Ihm soll er das "Buch der Finsterniss" bringen. Es heißt, der Teufel habe darin die Seelen verzeichnet, die in die Hölle kommen. Quirin will seine Mission um jeden Preis erfüllen. Doch ein mächtiger Feind ist ihm schon auf den Fersen...

Rezension:

Ein fesselndes Hin und her,

eine Mischung aus Vertrauen, und Intrige,...

Eine Reise, eine Freundschaft, eine Angst, ein Wunsch und das zurücklassen von vielem....

Das ist wohl kurz zusammengefasst der Stoff, aus dem dieses Buch gemacht ist.

Es ist auffallend einfach, in die Geschichte einzutauchen, sich von ihr aufsaugen zu lassen, mitzubangen, sich zu freuen oder zu trauern...

Durch immer neue Wendungen, Wirrungen und Irrungen schaffte der Autor über die gesamte Zeit hinweg ein Netz, man möchte fast sagen ein Labyrinth aus so vielen verschiedenen Eindrücken, das der Leser selbst wohl am Ende noch ganz überrascht von dem Buch ist.

Fazit:

Ein anfänglich eher trocken anmutendes Thema nimmt erfolgreich reale Fromen an, fahrt auf und kann auch durch den wundervoll flüssigen Schreibstil ohne Probleme als wirklich interessantes und fesselndes Jugendbuch empfohlen werden.

Veröffentlicht in Buecher

Kommentiere diesen Post