Plötzlich Fee – Winternacht

Veröffentlicht auf von Negothia

Plötzlich Fee – Winternacht

„Plötzlich Fee – Winternacht“ von Julie Kagawa

Verlag: Heyne fliegt
Genre: Fantasy
Art: Hardcover
Klappentext:

Gefangen im Feenreich

In größter Not gab die sechzehnjährige Meghan einst ein Versprechen,nun muss sie es erfüllen:

Sie reist an den Hof der grausamen Winterkönigin.

Nur die Liebe zu Ash, dem Prinzen des Winterreichs schenkt ihr die Kraft, den Launen der unberechenbaren Herrscherin zu trotzen.

Doch dann wendet sich plötzlich auch Ash von ihr ab und Meghan muss sich ganz allein einer Gefahr stellen, die nicht nur sie, sondern das ganze Feenreich bedroht...

Rezension:

Mindestens genauso fesselnd wie der erste Teil, wenn nicht sogar noch mehr au die Folter spannend...

Julie Kagawa bleibt dem Nimmernie auch in Teil zwei der Plötzlich Fee Reihe keine Unmöglichkeit schuldig: Sei es „Das Gestrüpp“ mitten im wilden Wald oder Leanansidhes „Villa zwischen den Welten“ - der Leser kommt wieder voll auf seine Kosten.

Eine fulminante Mischung aus Liebe und Verachtung, aus Hass und Freundschaft, und dazwischen immer wieder Meghan, Ash und Puck; hin und her gerissen zwischen der Treue zu ihren Völkern, der Liebe zu ihren Freunden und den eigenen Wünschen...

Von der ersten bis zur letzten Seite auch hier wieder ein packend-kreativer Hochgenuss, mit all seinen magischen Irrungen und Wirrungen ist ein zu Tränen anrührendes, vor Freude lachendes und vor Spannung kribbelndes Buch aus Julie Kagawas Feder geflossen.

Fazit:

Ich bin absolut verliebt in diese Reihe – vorher schon und jetzt erst recht.

Ich möchte mich ganz herzlich hier auch noch einmal bei den lieben Mitarbeitern von Heyne fliegt für die Zusendung dieses Rezensionsexemplars bedanken.

Veröffentlicht in Buecher

Kommentiere diesen Post