Die letzten Tage von Rabbit Hayes

Veröffentlicht auf von Negothia

Die letzten Tage von Rabbit Hayes

„Die letzten Tage von Rabbit Hayes“, geschrieben von Anna McPartlin, gelesen von Nina Petri

Verlag: Random House AudioVerlag (Hörbuch)/Rororo Verlag (Buch)

Genre: Roman

Art: Hörbuch

Klappentext:

Erst wenn das Schlimmste eintritt, weißt du, wer dich liebt.

Stell dir vor, du hast nurnoch neun Tage.

Neun Tage, um über die Flüche deiner Mutter zu lachen.

Um die Hand deines Vaters zu halten (wenn er dich lässt).

Und deiner Schwester durch ihr Familienchaos zu helfen.

Um deinem Bruder den Weg zurück in die Familie zu bahnen.

Nur neun Tage, um Abschied zu nehmen von deiner Tochter, die noch nicht weiß, dass du gehen wirst...

Die Geschichte von Rabbit Hayes: ungeheuer traurig, ungeheuer tröstlich...

Rezension:

Ich war beeindruckt, dass, trotzdem die Thematik so schwierig ist, Anna McPartlin es geschafft hat, dem Leser bzw. Hörer ein kurzes Schmunzeln zu entlocken, und auch wenn, für mich zumindest, der Gedankengang immer präsent war, dass Rabbits Zeit abläuft, hinterlässt das Buch in einem ein wenig den Nachgeschmack, dass, wenn die eigenen letzten Tage kommen, man auch noch so viel erreichen können möchte wie sie.

Zu Tränen rührend, die einen gleichzeitig leicht lächeln lassen, belebt Nina Petri die einzelnen Charaktere auf ganz wundervolle Weise mit ihrer Stimme und lässt den Zuhörer immer klar merken, wer denn da eigentlich grade redet, was speziell bei Hörbüchern meiner Meinung nach nicht immer einfach ist.

Kompliment also auch an ihre sprachliche bzw. stimmliche Wandlungsleistung.

Alles in allem hat das gesamte Buch (bzw. Hörbuch) mir selber einiges gegeben, dass auch ein oder zwei Tage später noch in mir nachgeklungen ist und mich zum grübeln gebracht hat.

Fazit:

Ein ungewöhnliches Buch, dass sich auf ganz zauberhafte Weise mit einer Thematik auseinandersetzt, die auch in der heutigen Gesellschaft erst langsam ihre dunklen Ecken beginnt abzulegen.

Veröffentlicht in Buecher

Kommentiere diesen Post