Fräulein Franzen besucht das Glück

Veröffentlicht auf von Negothia

Fräulein Franzen besucht das Glück

"Fräulein Franzen besucht das Glück" von Anne Rüffer

Verlag: Langen-Müller Verlag
Kategorie: Roman
Art: Hardcover
Klappentext:

Eine außergewöhnliche Frau mit einem außergewöhnlichen Hobby

Seriöser älterer Herr sucht spätes Glück... Fräulein Franzen antwortet mit liebevoll poetischen Briefen auf Kontaktanzeigen und lockt die Kandidaten zu einem Treffpunkt, wo sie die >>einsamen Herzen<< heimlich beobachtet.

Eines Tages wird sie schwer verletzt in ihrer Wohnung aufgefunden.

Bei den Ermittlungen entdeckt Kriminalkommissar Schröder Aktenordner mit Hunderten von Briefen und anzüglichen Männerfotos.

Ein höchst brisanter Fall, bei dem am Ende alles anders ist als gedacht.

Rezension:

Entgegen vieler Meinungen, hat mir gerade die Vielschichtigkeit des Buches sehr gefallen.

Jeder Charakter ist so unglaublich liebevoll gestaltet, dass es eine Wonne ist, auf jeden einzeln eingehen zu können.

Fräulein Franzen ist zwar der Aufhänger der Geschichte, allerdings keine "aktive Hauptperson" - es wird viel über ihr Leben berichtet und auch die Handlung betrifft vordergründig sie, aber selber taucht sie nur seltenst aktiv auf, ist sie doch im Krankenhaus und damit irgendwie 'unerreichbar'.

Die Geschichte selbst war mit ihren vielen Irrungen und Wirrungen vielleicht schwerer zu verfolgen, als die meisten anderen, aber wenn man nicht zwingend eine hundertprozentige Auflösung am Buchende zur Bedingung machte, und sich erst einmal zurecht gefunden hatte, dann sprühte die Geschichte dadurch nur umso mehr voll sprachlicher Rafinesse und hintergründigen Schicksalen.

Fazit:

Vertut euch mal ja nicht, das Buch ist durchaus anspruchsvoll,...aber wenn ihr es lest, werdet ihr eine wundervolle, emotionsgeladene, literarische Welt darin entdecken,...

Veröffentlicht in Buecher

Kommentiere diesen Post