Zwölf Wasser: In die Abgründe

Veröffentlicht auf von Negothia

"Zwölf Wasser - In die Abgründe" von E.L. Greiff

Verlag: dtv Verlag

Genre: Fantasyroman

Art: Taschenbuch

Klappentext:

Der Kampf um die Menschlichkeit zerreißt die Welt.

Die Undae, die hohen Frauen die das Wasser lesen können, haben die Menschheit gewarnt: Schwindet das Wasser, schwindet die Menschlichkeit.

Drei von ihnen sind auf dem Weg zu den zwölf Quellen, um das Schlimmste abzuwenden.

Aber kann das noch gelingen?

Ein vernichtender Krieg bahnt sich an, tiefe Erdspalten tun sich auf, Beben erschüttern die Städte des Kontinents.

Und weit im Süden, in der segurischen Hauptstadt Agen, bereitet die dämonische Asing ihre Rückkehr vor.

Rezension:

Der zweite Teil der Zwölf Wasser Trilogie.

So langsam nimmt das ganze Fahrt auf, jetzt erkennen die Begleiter der Undae langsam, wie extrem wichtig ihr Auftrag tatsächlich ist.

Wenn im ersten Teil das ganze vor allem die unterschiedlichen Parteien eingeleitet und erklärt hat, schließt 'In die Abgründe' nun mit einigen Bösartigkeiten an; auch wenn ich sagen muss, dass es mir hier manchmal erschienen ist, als hätte E.L.Greiff nach Lückenfüllern gesucht...

Fazit:

Rein inhaltlich hätte man sich das ein oder andere sparen können, interessant bleibt es aber dennoch.

Zwölf Wasser: In die Abgründe

Veröffentlicht in Buecher

Kommentiere diesen Post